Nichtoffener interdisziplinärer Realisierungswettbewerb „Regenpromenade und -brücke Mitterdorf“, Roding VgV „Sozialer Wohnungsbau“, Gemeinde Parkstetten Wettbewerb Generalsanierung und Erweiterung Stadttheater Landshut Projektsteuerungsleistung: Maßnahmen zur Prozessoptimierung für die Baumaßnahmen „Wohnanlage für betreutes Wohnen“ und „Errichtung sozialer Wohnungsbau“, Gemeinde Hallbergmoos VgV Neubau einer Kulturhalle in Berching „Sanierung ehemaliges Gasthaus Lukas“, Gemeinde Berngau VgV Fachplanerleistungen „Altengerechte Wohnanlage im Stadtzentrum“, Stadt Dingolfing Generalplanung „Umbau des Familienbades Perlesreut zum Inklusions-, Sport- und Spiel(frei)bad mit energetischer Optimierung“ VgV Generalsanierung mit Brandschutzertüchtigung der Hainbrunnenschule, Forchheim Sanierung und Erweiterung der Ilztalschule, Kalteneck, Gemeinde Hutthurm WBW Neubau Rathaus Tegernheim WBW „Errichtung Wohnhaus für Betreutes Wohnen am Tassiloweg“, Gemeinde Hallbergmoos Angstlareal, Geisenhausen Gestalterische Aufwertung des Ortszentrums von Egglfing am Inn Ersatzbau Landratsamt Miesbach Neugestaltung des Sanierungsgebietes in Eschenbach i.d.Opf. „Ehemaliges AOA Gelände“, Gauting Sanierung und Erweiterung Grundschule Spardorf „Neubau einer Seniorenanlage“, Prutting „Altengerechte Wohnanlage im Stadtzentrum“, Stadt Dingolfing Ehemaliges Bahngelände westlich des Hauptbahnhofs, Landshut VgV Flächennutzungsplan Landsberg am Lech Verhandlungsverfahren zu Architektenleistungen zur Errichtung einer Wohnanlage auf dem Grundstück Ponschabaustraße 9 in Wasserburg a. Inn Nichtoffener Realisierungswettbewerb „Geförderter Wohnungsbau“, Gemeinde Tegernheim Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil und vorgeschaltetem Auswahl-/Losverfahren „Gestalterische Aufwertung des Ortszentrums von Fürstenzell“ VgV Freiflächenplanung Nordpark Teil III, Stadt Plattling Wettbewerb Realschule Landshut Architektenleistungen zum „Mietwohnungsbau an der Diesenbacher Straße / Schwandorfer Straße“, Regenstauf Wettbewerb Jugendamt Bistum Regensburg
oberpriller architekten - architektur . stadt . planung

Offener zweiphasiger städtebaulicher Realisierungswettbewerb "Ehemaliges AOA Gelände", Gauting

Auslober: Gemeinde Gauting

Jahr: 2017

Gegenstand  der  Planung  ist  die  Konversion  einer ehemaligen Gewerbeanlage und der angrenzenden Flächen in  ein  Wohnquartier  im  Westen  Gautings.  Auf  dem ehemaligen  Gelände  der  AOA  Apparatebau  soll  ein Einzelhandels-  und  Wohnstandort  mit  entsprechender Freiraumgestaltung  entwickelt  werden,  welcher  die städtebauliche  Lücke  in  angemessener  Weise  zu  schließen vermag.  Um  eine  nachhaltige  Entwicklung  des  Areals  zu gewährleisten,  soll  -im  Vergleich  mit  der  Umgebungverdichteter  Wohnraum  entstehen,  der  es  sowohl Geringverdienern, als auch jungen Familien ermöglicht, im Gautinger Gemeindegebiet zu wohnen. Die Aufwertung und
die Gestaltung von Straßen- und Platzräumen einschließlich der  Vorbereiche  der  Gebäude  und  die  zugehörigen Grünflächen  sind  ebenfalls  Gegenstand  des  Wettbewerbs. Der  Umgriff  umfasst  den  Bereich  südlich  der
Ammerseestraße,  eingefasst  zwischen  Paul-Hey-Straße  im Osten  und  Danziger  Straße  im  Westen,  bis  hin  zur Pötschenerstraße  im  Süden.  Entlang  der  Ammerseestraße soll ein Supermarkt untergebracht werden. Zur bestehenden Bebauung ist eine adäquate Haltung zu entwickeln, sodass das neue Quartier sich einerseits in die Umgebung einfügt und  andererseits  einen  verdichteteren  Charakter  aufweist. Innerhalb des Quartiers sind Lösungen  auszuarbeiten, die den  gesamten  Bereich  aufwerten  und  angemessen proportionierte Freiräume entstehen lassen.